Barrierefreiheitserklärung

Stand 26. Jul 2022

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die unter der Domain anoha​.de veröffentlichte Website und wurde am 26. Juli 2022 erstellt/​überarbeitet.

Als öffentliche Stelle im Sinne der Richtlinie (EU) 20162102 sind wir bemüht, unsere Websites im Einklang mit den Bestimmungen des Behinderten­gleichstellungs­gesetzes des Bundes (BGG) sowie der Barrierefreien-Informations­technik-Verordnung (BITV 2.0) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 20162102 barrierefrei zugänglich zu machen.

Die Anforderungen der Barrierefreiheit ergeben sich aus § 3 Absatz 1 bis 4 und § 4 der BITV 2.0, die auf der Grundlage von § 12d BGG erlassen wurde.

Die oben genannte Website wird zurzeit von einer Accessibility Consulting Firma getestet. Auf Grundlage der Testergebnisse wird anschließend eine Überarbeitung der Site vorgenommen. Im Rahmen unseres Engagements für Barriere­freiheit und Benutzer*innen­freundlichkeit sind wir bestrebt, alle relevanten Zugänglichkeits­standards (derzeit BITV 2.0) einzu­halten und ggf. bestehende Barrieren abzubauen. Gebärden­sprachvideos werden erstellt. Informationen in Leichter Sprache werden erarbeitet.

Barriere melden! Feedback zur Barrierefreiheit

Sie möchten uns bestehende Barrieren mitteilen oder Informationen zur Umsetzung der Barriere­freiheit erfragen? Dann können Sie sich gerne bei uns melden. Bitte benutzen Sie dafür unser Kontaktformular.

Sie können uns auch per Post, telefonisch oder per E‑Mail kontaktieren:

Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 912
10969 Berlin
Deutschland
T +49 (0)30 259 93 300
F +49 (0)30 259 93 409
info@​jmberlin.​de

Beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen gibt es eine Schlichtungs­stelle gemäß § 16 BGG. Die Schlichtungs­stelle hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen.

Sie können die Schlichtungs­stelle einschalten, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontakt­möglichkeit nicht zufrieden sind. Dabei geht es nicht darum, Gewinner oder Verlierer zu finden. Vielmehr ist es das Ziel, mit Hilfe der Schlichtungs­stelle gemeinsam und außer­gerichtlich eine Lösung für ein Problem zu finden.

Das Schlichtungs­verfahren ist kostenlos. Sie brauchen auch keinen Rechtsbeistand.

Auf der Internetseite der Schlichtungs­stelle finden Sie alle Informationen zum Schlichtungs­verfahren. Dort können Sie nachlesen, wie ein Schlichtungs­verfahren abläuft und wie Sie den Antrag auf Schlichtung stellen. Sie können den Antrag auch in Leichter Sprache oder in Deutscher Gebärden­sprache stellen.

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin

T +49 (0)30 18 527 2805
F +49 (0)30 18 527 2901
info@​schlichtungsstelle-​bgg.​de
www​.schlich​tungsstelle​-bgg​.de